Weiterbildung Kröger

Featured

kurze Info zu den Beiträgen:

Die hier erscheinenden Beiträge sind nur Auszüge und Beispiele meiner Arbeit. Jede Fortbildung oder jedes Seminar hier aufzuführen, würde natürlich den Rahmen sprengen.

Christoph Kröger

01. Februar 2016

Los primeros cuentos de: LUCIA
von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schreibe einen Kommentar

Projekt “Zum Wählen zu jung?”

Das Projekt ist erflgreich beendet,

wir warten nur noch auf das Erscheinen der dazugehörigen Broschüre.

Hier aber noch mal einige Eckpunkte:

“Das Projekt „Zum Wählen zu jung? Die Altersfrage – Wahlrecht und Generationengerechtigkeit“ hat zum Ziel, das aktive und passive Wahlrecht als herausragende Bürgerrechte in der Demokratie im Rahmen intergenerativer Diskurse zu thematisieren und zu diskutieren, ob und mit welchem Wahlalter Generationengerechtigkeit bei einer sich demografisch stark wandelnden Gesellschaft hergestellt werden kann.” (Auszug aus der Projektbeschreibung des AdB)

Die beteiligten Institutionen werden mit Jugend- und Seniorengruppen das Thema Wahlen und Generationengerechtigkeit diskutieren und beleuchten. Die Gruppen sollen Gestalter eines partizipativen sowie emanzipatorischen Prozesses werden, der Verständnis für die Perspektiven unterschiedlicher Altersklassen generiert, den Blick über den eigenen Tellerrand ermöglicht und dadurch ein Zusammenrücken stattfinden lässt.

Weiter Fragestellungen die diese Projekt zur Diskussion stellt sind:

  • reicht es das Wahlalter runterzusetzen um Generationengerechtigkeit herzustellen?
  • ab welchem Alter sollte gewählt werden dürfen, oder ist das Recht auf Wählen ein Geburtsrecht?
  • Sollte es eine Altersgrenze geben, ab der nicht mehr gewählt werden darf?
  • Gibt es weitere Alternativen
  • ….

Die Teilprojekt der teilnehmenden Institutionen finden ihren Abschluss in einem öffentlichen Town Hall Meeting, die in Bürger- oder Rathäusern stattfinden werden und zu denen offen eingeladen wird.

Weitere Einzelheiten bald an dieser Stelle, auf den Seiten des AdB Berlin und natürlich auf der projekteigenen Homepage.

Dieses Mal weniger E-Learning und Medienpädagogik im Vordergrund – aber wer mich kennt, weiß, dass Lernen bei mir immer davon geprägt ist.

Danke an alle Beteiligten.

 

15. Dezember 2015 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schlagwörter:

¿Es Auténtica la Historia de Alberto? (Spanish Edition)
, ,
Tai chi para mayores y jovenes ...
,
Era la Vispera de Navidad (Una Visita de San Nicolas)
, , , , , , | Schreibe einen Kommentar
América Central: Integración mundial y cooperación regional (Occasional Papers)

Veröffentlichung der Handlungshilfe “Stadt, Land, Web”

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des AdB Projektes “Blended Learning Democracy” am 11. und 12 Dezember 2013 wurde die Broschüre “Stadt, Land, Web – Jugendliche gestalten Partizipation vor Ort im Netz” veröffentlicht, für deren Inhalt ich verantwortlich bin.

Die Broschüre liefert eine Übersicht über das Projekt, dessen Fragestellungen, über die Veranstaltungen der einzelnen Teilprojekte aus Bremen, Dresden und Göhrde, deren Auswertung sowie eine Methodensammlung ausgewählter mediengestützter Angebote.

Konzipiert als Handlungshilfe und auch Argumentationsgrundlage für Fortbildner, Trainer, Dozenten und pädagogische Mitarbeiter, die Soziale Medien und das Internet in ihre Bildungsarbeit integrieren möchten, liefert sie Antworten auf viele Fragestellungen wie:
Welche Technik brauche ich? Muss ich alles wissen? Welche digitalen Angebote kann ich wofür nutzen? Welche Kompetenzen brauche ich? Sind soziale Medien politisch? Ist Medienpädagogik Partizipation?

Aber was rede (schreibe) ich – sehen Sie selbst:
(einfach auf “Vergrößern” klicken und Sie können die Broschüre auf dem ganzen Bildschirm durchblättern. Zum Verlassen der Textansicht auf ESC drücken.) 

Hier noch der Download als PDF-Datei: 2013-Stadt-Land-Web-Handlungshilfe

Die gedruckte Version bekommt man beim AdB in Berlin.

13. Dezember 2013

Música Clásica para Guitarra Fácil, 30 Obras (clasicos favoritos)
von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schlagwörter:
LOS CANALLAS Y OTROS RELATOS (NARRATIVA IZANA)
, , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Podcastin $36 – ePartizipation im Bahnhof Göhrde

15 November 2013,  Samtgemeinde Dahlenburg, Bildungsstätte Bahnhof Göhrde, Wetter gut aber frisch ;-)

Göhrde 15 November

Motiviertes Arbeiten und sich engagiert einbringen funktioniert am besten, wenn sich Jugendliche ihr Themen selbst aussuchen.
Daß das funktionert bewiesen die Teilnehmer/-innen beim “Podcasting §36″ in der Bildungsstätte Bahnhof Göhrde.

Der Paragraph 36 regelt in Niedersachsen die Mitwirkung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an politischen Entscheidungsprozesse.
Leider ist davon (zumindest in de Samtgemeinde Dahlenburg) nichts umgesetzt worden.
Diesen Umstand wollten einige Jugendliche nicht länger hinnehmen und so sorgen sie jetzt selbst für die Umsetzung.
Als Projektleiter und -koordinator war ich dabei und durfte wiederholt feststellen, dass Partizipation funktioniert, wenn die Umstände stimmen:
Lernbegeleiter, die zwar einen Rahmen festlegen aber trozdem genug Raum für eigene Entscheidungen der Teilnehmenden lassen.
Das Ergebnis: eine eigene Blogplattform zu verschiedenen politischen Themen, Interviews mit Politikern in Podcastform und die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Radiostation.

Mehr dazu auf den Projektseiten der Göhrder: “Podcasting §36” (Die Dokumentationsseiten befinden sich noch im Aufbau)

20. November 2013 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schlagwörter: , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Viega – Kompetenzen für das 1. Lehrjahr

Vom 4. bis 8. November 2013 fand die Seminarwoche zur Kompetenzerweiterung für die Auszubildenden des ersten Lehrjahres der Firma Viega in der Akademie Biggesee

Puño De Hierro (MARVEL OMNIBUS)
statt.

Auch hier ging es um Teamarbeit, Kommunikation, Etikette etc.
Gearbeitet wurde WEB 2.0 gestützt:
kollaboratives Arbeiten mit dem Etherpad, Padlet, Podcasting, Recherche, Videoerstellung, …

Wieder einmal tolle Jugendliche und eine erfolgreiche Woche!

10. November 2013 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele

El arte de simplificar la vida (Crecimiento personal)
| Schreibe einen Kommentar

“Rolling Discussion” – Dresden

Dresden-Rolling DiscussionIm Rahmen des Blended Learning Democracy Projekts des AdB (Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten – Berlin)  startete Montag den 14. Oktober 2013 um 14.oo Uhr die “Rolling Discussion” in Dresden, genauer gesagt in einer Straßenbahn des DVB.

Jugendliche und Politiker diskutierten unter Moderation von Janosch Pastewka und Karin Pritzel (Herbert-Wehner Bildungswerk – Dresden) über Verkerhrspolitik, Drogen und noch einiges mehr.

Als Projektleiter und -koordinator war ich dabei:
eine tolle Veranstaltung mit motivierten Teilnehmern und diskusionsfreudigen Politikern – alles, ganz im Sinne von ePartizipation, vor- , auf- und nachbereitet mit onlinegestützten Medien.Dresden-Rolling Discussion

Hier der Link zur Projektseite: “Rolling Discussion

18. Oktober 2013 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Was tun bei Cybermobbing?

Ein Schulprojekt der Otto-Hahn Realschule Herford, des Jugendzentrums “Die 9″ Herford und der Stadt Herford.

Die dreiteilige Workshopreihe fand einmal in der Woche im Juli 2013.
Die jeweils drei Stunden Workshops richteten sich ausschließlich an Jungen der 5. Klasse der Schule.

Ziele der Workshops:

  • Definition des Begriffs
  • Sensibilisierung
  • Perspektiven von Opfern und Tätern einnehmen und verstehen
  • Kennenlernen der Gesetzeslage -
  • sowie der Präventionsmöglichkeiten

 

Inhalte:

  • 1. Stunde Einstieg
    Vorstellen, Fragerunde: wer ist wo im Netz (z.B.FB), wie oft, hat wer was mit mobbing zu tun…?
  • 2. Stunde Definition Mobbing, Bullying, Cyber-Bullying – was ist das?
    Nach dem Versuch einer eigenen Definition sollen die Schülerinnen und Schüler mithilfe einer Internetrecherche und der Bearbeitung von Texten Definitionen für Mobbing, Bullying und Cyber-Mobbing finden und erläutern.
  • 3. Stunde Folgen Was erleben die Opfer?
    Einstieg „Fragen an Gewalt“ – soziometrische Aufstellung
    Durch ein (konstruiertes, aber realistisches) Fallbeispiel sollen die Schülerinnen und Schüler lernen und dafür sensibilisiert
    werden, welche gravierenden physischen, psychischen und sozialen Folgen Mobbing für die Opfer haben kann.
    Video: Amanda Todd
  • 4. Stunde Ursachen Warum machen die Täter das?
    In einer Fotostory sollen die Schülerinnen und Schüler einen typischen Cyber-Mobbing-Fall nachstellen und
    dadurch mögliche Ursachen reflektieren und darstellen können.
    Fischgräte
    Face to Face
    Fotocollage erstellen
  • 5. Stunde Recht und Gesetz
    Welche Strafen drohen den Tätern?
    Durch die entsprechenden Paragrafen werden die juristischen Straftatbestände (§185, 186, 187 und 238) aufgezeigt.
    Die Schülerinnen und Schüler sollen diese kennenlernen und visualisieren. Im zweiten Schritt sollen sie ein spezielles
    Cyber-Mobbing-Gesetz formulieren.
    Plenum, Beamer, Spiegel.de,
  • 6. Stunde Prävention Wie können wir vorbeugen?
    Mit einer Sammlung eigener Ideen und mit Materialien zur Prävention sollen die Schülerinnen und Schüler zu einem
    konkreten Maßnahmenkatalog für ihre Klasse/ihre Schule kommen.

 

Hier noch ein paar Ergebniss der Jungs:

CM-PlakatFotostory 1Fotostory2

 

 

 

Die Plakate und Fotostorys wurden mit FOTOR erstellt – super browserbasierte Fotobearbeitung (und mehr).

Vielen Dank an KLICKSAFE für die tollen Materialien zu diesem (und auch zu vielen anderen) Thema!!

18. Juli 2013 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Seminarwoche der VIEGA-Azubis 2.Lehrjahr

Vom 21. bis 22. Mai 2013 fand die Seminarwoche zur Kompetenzerweiterung für die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres der Firma Viega statt.

Aus dem Inhalt der Veranstaltung:

  • Sich selbst kennen lernen.
    Abklären eigener Werte und Ziele.
    Selbstakzentuierung, Selbst- und
    Mitverantwortung, Persönlichkeit,
    Selbstbewusstes Auftreten
  • Gesprächskompetenz und
    Kundenorientierung:
    Haltung zum Gesprächspartner,
    Vorbereitung, Aufmerksamkeit, Gesprächsabschluss
    Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
    kreative Gesprächsführung
    (Situationstraining / Kritikgespräche / Rollenspiel / Erfahrungsreflexion)
  • Teamarbeit und Kooperationsgestaltung
    Teamrollen und Rollenreflexion
    Interaktions-, Team- und Kooperationsübungen (Indoor /Outdoor)
  • Selbst- und Zeitmanagement
    Selbstreflexion und Selbstanalysen (Kleingruppen- und Einzelarbeit)
    Gesundheits- und Stressmanagement / Entspannung
  • Einstieg Präsentation und Technik
    (Präsentationsziele, Adressatenanalyse, Aufbau und Gliederung, Selbstaussage, Visualisierungen, Gestaltung und Verwendung von Medien)
  • Selbst und Fremdwahrnehmung

 

Methoden:

  • Einzelarbeit
  • Klein- und Großgruppenarbeit
  • kollaborative Gruppenarbeit und Recherche
  • verschiedene Simulationsmethoden
  • Rollenspiel
  • Outoortrainings

 

Facebook VIEGA -Karriere

 

29. Mai 2013 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Seminar Cybermobbing mit Schülern der INBIT Herford

Am 14. Mai fand ein Seminar zum Thema Cybermobbing mit Schülern des INBIT Herford statt.

Die Gruppe bestand aus 22 Schülern im Alter von 18 – 22 Jahren.

Aus dem Inhalt:

  • Definition Mobbing, Bullying, Cyber-Bullying – was ist das?
    Nach dem Versuch einer eigenen Definition sollen die Schülerinnen und Schüler mithilfe einer Internetrecherche und der Bearbeitung von Texten Definitionen für Mobbing, Bullying und Cyber-Mobbing finden und erläutern.
  • Folgen Was erleben die Opfer?
    Einstieg „Fragen an Gewalt“ – soziometrische Aufstellung
    Durch ein (konstruiertes, aber realistisches) Fallbeispiel sollen die Schülerinnen und Schüler lernen und dafür sensibilisiert werden, welche gravierenden physischen, psychischen und sozialen Folgen Mobbing für die Opfer haben kann.
  • Ursachen Warum machen die Täter das?
    In einer Fotostory sollen die Schülerinnen und Schüler einen typischen Cyber-Mobbing-Fall nachstellen und dadurch mögliche Ursachen reflektieren und darstellen können.
    Methoden der Selbsterfahrung (Face to Face etc.)
  • Recht und Gesetz – Welche Strafen drohen den Tätern?
    Durch die entsprechenden Paragrafen werden die juristischen Straftatbestände aufgezeigt. Die Schülerinnen und Schüler sollen diese kennenlernen und visualisieren.
    Im zweiten Schritt sollen sie ein spezielles Cyber-Mobbing-Gesetz formulieren.
  • Prävention Wie können wir vorbeugen?
    Mit einer Sammlung eigener Ideen und mit Materialien zur Prävention sollen die Schülerinnen und Schüler zu einem konkreten Maßnahmenkatalog für ihre Klasse/ihre Schule kommen.

Frei nach dem Motto “warum das Rad neu erfinden?” arbeite ich in Seminaren zum Thema Cybermobbing sehr gerne mit den hervorragenden Materialien  der EU-Initiative KLICKSAVE, die ich mit eigenen Methoden und Erfahrungen anreichere.

Vielen dank auch an die INBIT Schüler, die wirklich toll mitgemacht haben!

Christoph

15. Mai 2013 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

e-Learning Modul 2

modul2bVom 21. bis 23. Januar fand der zweite Teil zur eLearning-TrainerIn, wieder im Haus Neuland in Bielefeld, statt.

Zur Erinnerung: erstes Modul

Inhalte des zweiten Moduls waren:

Praxismodul

  • e-Learning als integraler Bestandteil ganzheitlicher Trainingskonzepte
  • Soziale Medien und Bildung:
    Überblick/Definition, Vorteile/Nachteile, welche Angebote eignen sich wofür?
  • Ökonomische Gesichtspunkte
  • Rechtliche und moralische Aspekte
  • Praktische Umsetzung in Arbeitsgruppen:
    Konzeption eines hybriden Lernszenarios und Umsetzung
  • Multimediale Elemente des e-Learning:
    Funktionen von Medien Mediengestaltung,
    Web 2.0 und e-Learning
  • Microlearning

Die Fortbildung wurde mit der Vergabe des Zewrtifikats abgeschlossen.

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen!

 

Christoph Kröger

 

p.s.: Hier noch der Link zum Etherpad und zur Seite des “Blended Learning Democracy” Projekts: BLD Fortbildung

26. Januar 2013 von Christoph
Kategorien: Projektbeispiele | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel