Medienbildung in 5 Sätzen

Medienbildung ist für mich weitaus mehr als den kompetenten Umgang mit dem Internet zu erlernen: es ist eine Querschnittsaufgabe, die Gesellschaftsrelevanz hat.

Benjamin Jörissen, Erziehungswissenschaftler und Medienforscher der Universität Erlnagen-Nürnberg, hat dazu seine Auffasung von Medienbildung in fünf Sätze „gepackt“, die ich vollends unterstütze:

1. Medienbildung ist Bildung in einer von Medien durchzogenen – “mediatisierten” – Welt.
2. Medienbildung ist daher nicht nur Bildung über Medien (Medienkompetenz) und nicht nur Bildung mit Medien (e-learning).
3. “Bildung” meint nicht nur Lernen, auch nicht Ausbildung, pädagogische Vermittlung oder altbürgerliche “Gebildetheit”, sondern: Bildung bezeichnet Veränderungen in der Weise, wie Individuen die Welt (und sich selbst) sehen und wahrnehmen – und zwar so, dass sie in einer immer komplexeren Welt mit immer weniger vorhersehbaren Biographien und Karrieren zurechtkommen, Orientierung gewinnen und sich zu dieser Welt kritisch-partizipativ verhalten.
4. Medien bestimmen wesentlich die Strukturen von Weltsichten, sowohl auf kultureller Ebene wie auch auf invididueller Ebene: Orale Kulturen, Schrift- und Buchkulturen, visuelle Kulturen und digital vernetzte Kulturen bringen jeweils unterschiedliche Möglichkeiten der Artikulation (des Denkens, des Ausdrucks, der Kommunikation, der Wissenschaften, der Künste) hervor.
5. Medienbildung ist also der Name für dafür, dass die Welt- und Selbstverhältnisse von Menschen mit medial geprägten (oder konstituierten) kulturellen Welten entstehen, dass sie sich mit ihnen verändern – und vor allem auch dafür, dass Bildungsprozesse Neues hervorbringen können: neue Artikulationsformen, neue kulturelle/individuelle Sichtweisen und nicht zuletzt neue mediale Strukturen.

13. Juni 2016 von Christoph
Kategorien: BLOG | Schlagwörter: ,

Cure ya su dolor de estomago! / How to Cure your Stomach Ache!
,
Cuando una puerta se abre otra se cierra
, ,
Mi amigo el bandolero (Barco de Vapor Roja)
, | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar